Webinar Social Media Marketing 29.07.2010

  • Published on
    06-Jul-2015

  • View
    1.618

  • Download
    0

DESCRIPTION

Die Prsentation des Webinars "Social Media Marketing" des Deutschen Instituts fr Marketing. Mehr Infos dazu auch im Blog unter http://www.dim-marketingblog.de

Transcript

  • Social Media MarketingDipl. jur. oec. Felix Beilharz

    Content is king.Online Marketing Weisheit

    DIM Deutsches Institut fr Marketing

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 2

    Positionierung Ihr kompetenter Marketingdienstleister in den Geschftsfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings.

    Geschftsfhrer: Prof. Dr. Michael BerneckerSitz: Hauptsitz in KlnMitarbeiter: Fnfzehn Angestellte und zehn freie Mitarbeiter Fachdisziplinen: BWL, Ingenieurwissenschaften, Linguistik, Statistik,

    Psychologie, Grafik, Design, Pdagogik

    DIM Wer wir sind!

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 3

    Unsere Kompetenzfelder

    FORSCHUNG BERATUNG

    Marktforschung Marketingberatung Marketingtraining

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 4

    Ihr Referent

    Die Grundlage ist das Fundament der Basis.Le Corbusier, 1887-1965Franzsisch-Schweizerischer Architekt

    Felix BeilharzHohenstaufenring 43-4550674 KlnTel. +49 (0) 221 99 555 1012Beilharz@Marketinginstitut.BIZ

    Fachexperte fr Online-Marketing im Deutschen Institut fr MarketingBerater, Referent und TrainerBuch-Autor Online-Marketing: Tipps & Hilfen fr die Praxis

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 5

    Kommunikation ist ein sozialer Prozess

    Unter-nehmen

    Kommunikation KommunikationMassen-medien

    Verbraucher

    Quelle: in Ahnlehnung an Mhlenbeck/Skibicki (2009): Verbrauchermacht im Internet

    Unter-nehmen

    Massen-medien

    Kommunikation Kommunikation Web 2.0-Verbraucher

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 6

    Social Media Marketing (SMM)

    Social Media Marketing ist eine Form des Onlinemarketings, die Kommunikationsziele ber das Branding bzw. Marketing eines Unternehmens durch die Beteiligungverschiedener Social Media-Angebote erreichen mchte. Social Media sind plattformunabhngige digitale Medien und Technologien, die es Usern ermglichen, sich untereinander auszutauschen und Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft zu gestalten. Dabei nehmen Nutzer beispielsweise aktiv Bezug auf Kommentare, Empfehlungen und Bewertungen, um den gegenseitigen Austausch von Informationen, Meinungen und Erfahrungen herzustellen.

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 7

    SMM im Online-Marketing

    DirektesGeschft

    IndirektesGeschft

    Ihre WebseiteeMail-Marketing

    Online-Werbung

    Affiliate Marketing

    SEM

    SEO On

    l

    i

    n

    e

    -

    M

    a

    r

    k

    e

    t

    i

    n

    g

    So knnte eine SMM-Integration aussehen

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 8

    Web 2.0 Was passiert gerade jetzt im Web 2.0?

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 9

    Web 2.0

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 10

    Unternehmen nutzen SMM

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 11

    Social Media Marketing

    Studie Januar 2010

    www.marketinginstitut.biz

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 12

    Studie Social Media MarketingWelche Instrumente des SMM setzen Sie ein? (Mehrfachantworten mglich)

    Deutsches Institut fr Marketing Expertenpanel Marketing 2010

    Sonstiges (z.B. Gaming)

    35,6

    45,1

    71,8

    19,8

    45

    32,7

    43,639,4

    7,7

    0

    10

    20

    30

    40

    50

    60

    70

    80

    P

    r

    o

    z

    e

    n

    t

    Blogs Social Bookmarkings

    Netzwerke (LinkedINn, XING, FB)

    Multimedia Con-tent Sharing (z.B.

    YouTube, Slideshare)

    Nutzer- und DiskussionsforenWikis

    MicrobloggingDienste (z.B.

    Twitter)

    In-House Lsungen

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 13

    2,833,754,202,733,603,753,643,59In-House Lsungen

    2,502,904,182,092,433,042,452,82Nutzerforen

    3,003,604,733,452,953,794,273,65Wikis

    2,674,154,093,003,004,253,363,64Microblogging(z.B. Twitter)

    3,674,655,003,823,714,714,304,33Social Book-markings

    2,502,803,451,821,762,882,732,55Netzwerke (LinkedIn, XING)

    3,174,154,363,003,243,883,183,64Multimedia Content Sharing(z.B. YouTube)

    3,803,784,452,732,953,792,453,43Blog

    Sonstiges Dienst-

    leistungenFinanzen /

    VersicherungenMedien

    IT / E-Commerce

    IndustrieHandelGesamtBranche

    Instrument

    Deutsches Institut fr Marketing Expertenpanel Marketing 2010; Beurteilung: 1 = sehr wichtig, 6 = berhaupt nicht wichtig

    Studie Social Media Marketing

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 14

    Social Media Marketing Wie nutzen Deutschlands 100 grte Marken Social Media?

    60% der 100 grten Marken nutzen in Deutschland bereits aktiv Social Media Eine umfassende Social Media Strategie ist noch die Ausnahme: Nur 5% bedienen

    zugleich Facebook, Twitter, YouTube und Corporate Blogs Twitter ist der beliebteste Social Media Dienst: 39% der Marken nutzen ihn, gefolgt

    von YouTube mit 37%, Facebook mit 28% und Corporate Blogs mit 12% Telekommunikation und Unterhaltungselektronikhersteller sind bei der Social

    Media-Nutzung fhrend: 92 % bzw. 80% der Marken aus diesen Branchen nutzen Social Media. Schlusslichter sind die Chemieindustrie und Finanzdienstleister

    Generell gilt: Je aktiver Social Media betrieben wird, desto strker ist die Resonanz der Internetnutzer

    Quelle: Wie nutzen Deutschlands grte Marketing Social Media? Eine empirische Studie, construktiv/Universitt Oldenburg, 2009

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 15

    Web 2.0 Social Media Revolution 2 (Refresh)

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 16

    Web 2.0 - BlogsWeblogs sind Internettagebcher

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 17

    Web 2.0 - BlogsNutzen und Vorteile von Blogs

    Blogs ermglichen persnliche Kommunikation auf der Ebene von Mensch-zu-Mensch statt Unternehmen-zu-Kunde

    Blogs sind interaktiv der Leser kann kommentieren und an der Kommunikation teilnehmen

    Blogs sind optimale Networking-Instrumente und erleichtern den Kontakt zu Multiplikatoren.

    Blogs werden von Suchmaschinen schnell indiziert und hoch gelistet Mit Blogs lassen sich zustzliche Links fr die Website generieren Mit Blogs (und RSS-Feeds) lsst sich Markenbekanntheit, Kundenbindung und

    Werbeerinnerung steigern.

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 18

    Web 2.0 - BlogsDer DIM-Marketingblog (www.DIM-Marketingblog.de)

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 19

    Web 2.0 - Blogs

    CEO diktiert

    Diktate als Podcast

    5 Mio. $ Umsatz durch Blogleser

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 20

    Web 2.0 - BlogsDie 3 Marketing- und PR-Anwendungen von Blogs

    1. Beobachten, was zahlreiche Menschen ber Sie, Ihren Zielmarkt, Ihr Unternehmen und Ihre Produkte sagen.

    2. An den Gesprchen teilnehmen, indem Sie Kommentare in den Blogs anderer Leute verffentlichen.

    3. Gesprche selbst in Gang bringen und lenken, indem Sie ein eigenes Blog einrichten und laufend Beitrge verffentlichen.

    Reihenfolge einhalten: 1. Lesen und verstehen, wie Blogs funktionieren2. Kommentieren, sich langsam bekannt machen3. Selbst schreiben und Gelerntes anwenden.

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 21

    Web 2.0 - BlogsWie Sie an Leser fr Ihren Blog kommen

    1. Machen Sie Ihren Blog bei Ihren Kunden und Kontakten bekannt. 2. Kommentieren Sie in anderen Blogs und hinterlassen einen Link.3. Erwhnen Sie Ihren Blog bei jeder Gelegenheit4. Schreiben Sie gelegentlich Pressemitteilungen ber ein Thema, ber das Sie gerade

    bloggen.

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 22

    Twitter Kurznachrichten im Internet

    Twitter ist einer der am strksten wachsenden Social Media Kanle. Ca. 15 Millionen aktive Nutzer, 270.000 aktive deutschsprachige Accouns(Stand: Mai 2010)

    Wer nutzt Twitter?

    Durchschnittsalter: 32,5 Jahre 74% der Nutzer mnnlich 78% Abitur 2/3 betreiben eigenen Blog 50% aus Marketing- oder Medienbranche

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 23

    Erfolgreich twitternWas Sie beachten mssen, wenn Sie twittern

    1. Aussagekrftiger Accountname (Markenrechte beachten!)2. Impressumspflicht gilt wohl auch fr Twitter (Link gengt wahrscheinlich)3. Optimalerweise hat man mehr Follower als User, die einem selbst folgen. 4. @-Fragen immer beantworten

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 24

    Beispiel: Germanwings

    Kundenbindung

    Markenbekanntheit

    Gewinnspiel per Retweets

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 25

    Erfolgreich twitternNtzliche Twitter-Tools

    1. BackTweets (http://backtweets.com) Wurde Ihre URL getwittert?2. Monitter (http://monitter.com) berwachen Sie bis zu drei Suchbegriffen

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 26

    Tipp: Bit.ly-Links analysieren

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 27

    Unser Geschenk an SieKostenloser Fachartikel von Prof. Dr. Bernecker Twittermania zum Download im Blog

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 28

    Facebook 500 Mio. User

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 29

    Facebook

    50% loggen sich jeden Tag ein500 Millionen User

    weltweit

    Der durchschnittliche Facebook-User: - verbringt tglich 55 Minuten auf FB- hat 130 Freunde- schreibt 25 Kommentare/Monat- ist ein Fan von zwei Fanseiten- ist Mitglied in 12 Gruppen

    Wachstumsratein Deutschland: 300% p.a.

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 30

    FacebookMarkenkommunikation

    Kundenbindung

    Support

    Empfehlungsmarketing

    Imagebildung

    Public Relations

    Eventkommunikation

    Meinungsforschung

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 31

    Ihre Social Media StrategieWelche Ziele verfolgen Sie mit Social Media Marketing?

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 32

    Ihre Social Media StrategieLegen Sie sich eine Strategie zurecht, bevor Sie ins soziale Netz einsteigen.1. Die Website kann der zentrale Knotenpunkt sein. 2. Der Blog bildet den Mittelpunkt fr Ihre Social-Media-Aktivitten. 3. Facebook, Twitter und Youtube sind Pflicht.4. Integrieren Sie die verschiedenen Dienste. Twittern Sie neue Blogbeitrge,

    verlinken Sie Blogbeitrge auf Facebook, machen Sie Facebook-Fans zu Twitter-Followern etc.

    5. Halten Sie einen optimalen Mix ein, z.B. 50% zielgruppenrelevante Informationen10% Werbung10% durchdachte Fragen20% Beteiligung an interessanten Gesprchen10% Retweets

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 33

    Marken sichtbar machen!Das Internet ist eine transparente Welt. Fr: Kunden, potenzielle Mitarbeiter, Familien und den Wettbewerb

    Strategie

    Kommunikationskanal

    Zielgruppen Themen

    Frequenz Ziele

    Konzept

    Doing Zentraler Einsatz

    Dezentraler Einsatz

    Erfahrungen sammeln

    Szenarien!

    Doing! Intern/Extern! Aufpassen! Controlling!

    Umsetzung

    Social Media Workshop! Online/Offline

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 34

    Sie wollen mehr erfahren?Dann besuchen Sie unser Seminar zum Social Media Marketing www.marketinginstitut.biz/seminare.asp?seminar=SMM

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 35

    Folgen Sie unsBleiben Sie ber Web 2.0-Tools mit uns in Kontakt

    1. www.DIM-Marketingblog.de2. www.Facebook.com/Marketinginstitut3. www.Twitter.com/DIMMarketing4. www.FlickR.com/Marketinginstitut5. www.YouTube.com/user/Marketinginstitut6. www.Slideshare.net/DIM7. www.Xing.com/profile/Felix_Beilharz

  • DIM Deutsches Institut fr Marketing Workshop Online Marketing 36

    oder ganz Old School

    DIM Deutsches Institut fr Marketing GmbHHohenstaufenring 43-45D-50674 KlnTelefon +49 (0) 221 / 99 555 10-0Telefax +49 (0) 221 / 99 555 10-77Beilharz@Marketinginstitut.BIZwww.Marketinginstitut.BIZDas Bildmaterial wurde teilweise von der Seite www.photocase.com zusammengestellt.

    Alle Rechte vorbehalten.Diese Unterlagen sind nur fr den Gebrauch durch den Teilnehmer an einer Prsentation, einem Seminar, Training oder Workshop bzw. durch Auftraggeber entsprechend des Auftrages an das Deutsche Institut fr Marketing bestimmt. Die Verteilung an Dritte und Vervielfltigung zum Zwecke der Weitergabe an Dritte ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung mglich. Verwendete Bilder, Illustrationen und Fotos unterliegen teilweise fremden Copyrights und gelten hiermit als nur fr den internen Zweck verwendet. Alle vorkommenden eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen und Organisationen. Alle verwendeten Markennamen unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Eigentmer. Falls geschtzte Warenzeichen nicht als solche kenntlich gemacht wurden, bedeutet das Fehlen einer solchen Kennzeichnung nicht, dass es sich um einen freien Namen im Sinne des Waren- und Markenzeichenrechts handelt. Diese Unterlagen sind im Rahmen von Konzeptionsarbeiten bzw. von Prsentationen, Seminaren, Workshops oder hnlichen Manahmen eingesetzt worden. Ohne die in diesem Zusammenhang gegebenen Erluterungen und Kommentare kann mglicherweise eine unvollstndige Aussagekraft und Sachlage entstehen.